· 

Vorstandswechsel beim Karlschul-Förderverein

Der Förderverein der Grundschule Karlschule leistet gute Arbeit – dies bestätigte auf der Mitgliederversammlung Schulleiter Till Haendle. Zugleich bedankte er sich bei der ausscheidenden 1. Vorsitzenden Simone Meurer für „Gründung und Leitung“ des Vereins.

 

 

Nach 15 Jahren als 1. Vorsitzende stellte Simone Meurer sich als Gründungsmitglied nicht wieder zur Wahl. Ihren Rückzug kündigte sie bereits vergangenen Herbst an, „weil neue Aufgaben auf mich warten“. Sie sei immer mit Leib und Seele gern für die Schüler, Lehrer und Eltern da gewesen. Aber für sie kämen jetzt neue Dinge. Dort wolle sie sich voll einsetzen. „Ich mache keine halben Sachen.“

 

 

 

Die Gründung eines Grundschul-Fördervereins sei damals – vor 15 Jahren – absolut nicht üblich gewesen, so Till Haendle. Meurer war eines der Gründugsmitglieder und habe die Schule seither durch den Förderverein und ehrenamtliches Engagement „mit Herzblut und Leidenschaft, mit Material und Einsatz“ an vielen Punkten unterstützt. Dafür erhielt sie vom Schulkollegium einen Brunchgutschein. Ihre „Begeisterung und mitreißende Art“, dass sie mit Leib und Seele dabei gewesen sei, lobte der stellvertretende Elternvertreter Thorsten Schmitz. „Es ist wichtig, dass etwas für die Kinder getan wird“, bekräftigte er die Arbeit des Fördervereins.

 

 

 

„Es hat sich viel bewegt, mit dir an der Spitze“, sagte Kassiererin Siglinde Pudimat. „Dank kam oft von den Schülern, dass sie dich gern haben. Du hast die nötige Strenge, die sie brauchen.“ Als Dank vonseiten des Vereins überreichte der Vorstand einen Blumenstrauß und eine Kerze mit besinnlichen Texten.

 

 

 

Zur neuen ersten Vorsitzenden wurde Anika Luz einstimmig gewählt. Sie hat sich bisher in der Öffentlichkeitsarbeit des Fördervereins engagiert und ist verantwortliche für die Schulzeitung „Karlchen“. Wieder gewählt wurden der zweite Vorsitzende Christof Rothacher, Kassiererin Siglinde Pudimat, Schriftführerin Michaela Bader und die Kassenprüferinnen Denise Hensel und Melita Derksen.

Aktuelle größere Förderprojekte des Vereins sind ein Klettergerüst für den Schulhof - der Bau startet im Frühjahr - und die Schaffung einer Stelle für die Ganztagesbetreuung, da die Karlschule seit Herbst 2015 Ganztagesschule ist und Betreuungskräfte vor allem für die AGs benötigt. Diese Stelle nimmt laut Schulleiter Till Haendle Formen an.